Die etwas komplexere Veranstaltung

Neuartiges Format hat die Feuertaufe bestanden.

Eine Bühne, ein Programm mit verschiedenen Inhalten auf drei Kanälen gleichzeitig, Leinwände rechts, links und hinten mit unterschiedlichem Inhalt zu unterschiedlichen Phasen, eine Band, ein DJ und ein Duo, ein Moderator und drei Co-Moderatoren auf den unterschiedlichen Kanälen. Dazu 3.500 Besucher mit Funkkopfhörern, die sich ihr Programm live zusammenstellen, je nachdem, was sie gerade hören wollen. Klingt kompliziert?
Ist es auch. Aber auch spannend, innovativ und am Ende stand als Ergebnis ein gänzlich neuartiges Format mit zufriedenen Protagonisten und begeisterten Besuchern.

90m² Projektionsfläche auf drei Leinwänden, (die größte davon mit 48m² , Bespielung mittels Tandemprojektion) boten reichlich Platz für Livebilder aus vier HD Kameras und für eingespielten Medienserver-Content. Um das Bühnengeschehen so leise wie möglich zu halten wurden die Gitarrenverstärker in Silentboxes gesteckt, das Schlagzeug elektrifiziert und die Musiker auf insgesamt 16 Wegen über ein In-Ear Monitorsystem versorgt.

Über drei Sendeanlagen wurden drei, meist unterschiedliche, Stereomixe auf die 3.500 Kopfhörer ausgegeben. Die zentrale Moderation erfolgte übergreifend auf allen drei Kanälen und sorgte so für den inhaltlichen roten Faden der Veranstaltung.

IMG_0942-Kopie
IMG_0957-Kopie
IMG_0948-Kopie1
IMG_0903-Kopie
IMG_0826-Kopie
IMG_0752-Kopie
IMG_0724-Kopie
img_0707-Kopie
IMG_0704-Kopie
IMG_0886-Kopie